Copying sources and texts (also in parts) for publishing without our permission is NOT ALLOWED. We are fed up with finding our work on other sites (like stackoverflow).
Das Kopieren von Quellcode und Texten (auch in Auszügen) ist nicht erlaubt. Wir haben es gründlich satt, unsere Arbeit auf anderen Webseiten zu finden.

Copying for non-public usage is allowed.           Das private Kopieren und Benutzen ist natürlich erlaubt und erwünscht.
28. Jul 2008
Teaser

MySQL Datenbank sichern

Eine MySQL Datenbank vollständig und einfach sichern (dumpen):

mysqldump --host=localhost --user=benutzer --password=xyz123 DBName > dump.sql

Der Befehl sichert die Datenbank “DBName” in die SQL Textdatei “dump.sql”.

27. Jul 2008
Teaser

Zugriffsrechte

Hinweis: Bitte beachten Sie auch unseren neuen Artikel zu diesem Thema:
WordPress: Ihre Zugriffsrechte reichen nicht aus, um diese Seite zu anzuzeigen

Fehler:

"Ihre Zugriffsrechte reichen nicht aus, um diese Seite zu anzuzeigen"
"You do not have sufficient permissions to access this page"

Download:

force-upgrade.zip

Anleitung:

  1. Sichern Sie zuerst Ihre Datenbank (Backup, Dump, …) !!
  2. Im ZIP Archiv (unter “Download”) finden Sie die Datei “force-upgrade.php”
  3. Speichern Sie diese im Hauptverzeichnis Ihrer WordPress Installation
    (im Hauptverzeichnis finden Sie auch die Datei “wp-config.php”)
  4. Starten Sie die Datei durch einen Aufruf in Ihrem Browser per:
    http://www.IhreDomain.de/force-upgrade.php
  5. Folgen Sie den Anweisungen
  6. Löschen Sie die Datei “force-upgrade.php” wieder von Ihrem WebServer

Weitere Hinweise:

Einige Benutzer des Scriptes berichten, dass anschließend der Benutzer “admin” keine Administrationsrechte mehr hat. Folgende Lösungen haben die Probleme behoben:

Lösung 1 – Plugins deaktivieren

  • Gehen Sie per FTP auf Ihren Server
  • Wechseln Sie in den Ordner “wp-content”
  • Benennen Sie den Ordner “plugins” um (z.Bsp. in “plugins.tmp”)
  • Erstellen Sie einen neuen “plugins” Ordner
  • Melden Sie sich als “admin” wie gewohnt unter /wp-admin an
  • Alle Plugins werden nicht verfügbar sein
  • Kopieren Sie nun ein Verzeichnis nach dem anderen von “plugins.tmp” in das “plugins” Verzeichnis.
    Testen Sie nach jedem Kopieren, ob Ihre Administratorfunktionen noch verfügbar sind.
  • Treten nach dem Kopieren eines Plugins die Fehler wieder auf, ist dieses Plugin in der vorhandenen Version nicht kompatibel. Laden Sie vom Hersteller des Plugins eine aktuelle Version herunter.

Lösung 2 – Weiteren Administrator per SQL einfügen