EN

Copying sources and texts (also in parts) for publishing without our permission is NOT ALLOWED. We are fed up with finding our work on other sites (like stackoverflow).

Copying for private and non-public usage is allowed.

DE

Das Kopieren von Quellcode und Texten (auch in Auszügen) ist nicht erlaubt. Wir haben es gründlich satt, unsere Arbeit auf anderen Webseiten zu finden.

Das private Kopieren und Benutzen ist natürlich erlaubt.

Übersicht: Artikel, Lösungen & Beispiele

Raspberry Pi: "wkHTMLtoPDF" installieren

Das Tool "wkhtmltopdf" ("wk HTML to PDF") erlaubt es, per Script auf Bash-Ebene aus HTML Daten PDF Dateien zu erzeugen. Das Projekt ist OpenSource.

Um das Tool auf dem RaspberryPi zu installieren, folgen Sie dieser kruezn Anleitung: (mehr …)

Postfix: E-Mails mit bestimmten Dateieanhängen blockieren (.exe usw)

Es wird immer wichtiger, E-Mails bereits auf dem Server zu filtern und den (teils unerfahrenen) Benutzern nicht alle potentiell gefährlichen E-Mailanhänge (z.Bsp. ".exe", ".com", ".zip", …) zum Download und Öffnen anzubieten. Am Beispiel eines Postfix Mailservers und dem Blockieren von Dateien (exe,com,dll,pif,vbs,bat und zip) in eingehenden E-Mails zeigen wir eine Lösung: (mehr …)

Raspberry Pi: Cockpit Web Support installieren

Um einen Raspberry Pi per Remote und Browser grundlegend zu verwalten, gibt es einige Tools. Für vglw. leistungsschwache Systeme (wie den Raspberry Pi V4 und älter) kann die OpenSource Software "Cockpit" genutzt werden. (mehr …)

Ubuntu: Neue IP Adresse vom DHCP erhalten

Um unter Linux (hier "Ubuntu") eine neue IP Adresse vom DHCP Server abzufragen, nutzen Sie einfach folgenden Befehl: (mehr …)

Abzocke: "This account has been hacked" e-Mails

Derzeit werden mal wieder E-Mails auf englisch aktiv verschickt, welche dem Empfänger vorgauckeln, das E-Mailkonto sei "gehackt". Als "Beweis" wird darauf verwiesen, dass die E-Mail als Absender von der eigenen E-Mailadresse kommt.

Technisch gesehen ist das kein Hexenwerk und (leider) auch keine hohe Kunst. Den angezeigten Absender kann man vglw. leicht festlegen. (mehr …)

SeaFile: mySQL fehlt: ModuleNotFoundError: No module named 'MySQLdb'

Wenn man bei einer frischen SeaFile Installation (mit mySQL) den seaHub Dienst das erste Mal starten möchten, dann antwortet einem (auf einem frisch aufgesetzten Server) gerne diese Meldung:

./seahub.sh start
LC_ALL is not set in ENV, set to en_US.UTF-8
./seahub.sh: Zeile 210: Warnung: setlocale: LC_ALL: Kann die Locale nicht ändern (en_US.UTF-8): Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
Starting seahub at port 8000 ...
Error:Seahub failed to start.
Please try to run "./seahub.sh start" again

OK, den Fehler mit "Kann die Locale nicht ändern (en_US.UTF-8): Datei oder Verzeichnis nicht gefunden" können wir (mehr …)

nextCloud: Werbezeile entfernen ("Get your own free account")

Auf einigen Seiten in der eigenen NextCloud Installation wird am Seitenende der Hinweise angezeigt:

Get your own free account

Dieser kann entfernt werden: (mehr …)

RaspberryPi: Firewall installieren

Sollte der RaspberryPi (oder ein anderer Linux-Server) aus dem Internet erreichbar sein, empfiehlt sich (dringend) zumindest die Installation einer Firewall: (mehr …)

VirtualMin auf dem RaspberryPi 4 installieren

Das Installationsscript für VirtualMin herunterladen:

wget http://software.virtualmin.com/gpl/scripts/install.sh

Würde das Script jetzt gestartet, erhielte man folgende Fehlermeldung:

Phase 1 of 3: Setup
[ERROR]  Your OS is not currently supported by this installer.
[ERROR]  You can probably run Virtualmin Professional on your system, anyway,
[ERROR]  but you'll have to install it using the manual installation process.

Der folgende Vorschlag erfolgt ausdrücklich unter Ausschluß jeder Haftung, Garantie oder anderer Verantwortung !
(mehr …)

MediaWiki: Passwort auf Bash (Kommandozeile) ändern

Wenn Sie das Passwort für Ihren MediaWiki Zugang vergessen haben, können Sie das Passwort auch per Kommandozeile ("bash") neu setzen: (mehr …)