Virus: BKA (Bundeskriminalamt) Virus oder BP (Bundespolizei) Virus

02.04.2012 at 5:39

Immer wieder kommt es zu Anfragen von Benutzern bzgl. des “BKA Virus” (aka. Bundespolizei-Virus).

Dabei wird direkt nach der Anmeldung bei Windows der komplette Monitor mit einem der folgenden Bilder gefüllt:

Auch auf “Alt-Tab” oder “Strg-Alt-Entf” (den sog. Affengriff) reagiert der Computer nicht mehr richtig. Kurz: Der Benutzer kann seinen PC nicht mehr benutzen.

Der Einsatz von Anti-Virenprogrammen hat nicht immer den gewünschten Erfolg. So konnte z.Bsp. Avira diesen Virus nicht finden – obwohl er nachweislich auf dem PC aktiv war. Auch der DE-Cleaner hat den kompletten Computer geprüft und dann gemeldet, dass keine Schadsoftware entdeckt wurde.

Um nicht gleich den kompletten Computer neu installieren zu müssen, hilft Ihnen vielleicht unsere folgende Anleitung:

  1. Starten Sie Ihren Computer im abgesicherten Modus:
    Drücken Sie direkt nach dem Einschalten den Computers mehrfach F7 und F8 abwechselnd.
    Wählen Sie dann bei der angezeigten Auswahl den “Abgesicherten Modus” aus
  2. Starten Sie (nachdem Windows gestartet wurde) den Explorer (Arbeitsplatz):
    Drücken Sie auf der Tastatur gleichzeitig die Windowstaste und “E”.
  3. Öffnen Sie das folgende Verzeichnis:
    C:\Benutzer\Ihr Benutzername\AppData\Local\Temp
    oder
    C:\Users\Ihr Benutzername\AppData\Local\Temp
  4. Löschen Sie den kompletten Inhalt dieses Verzeichnisses (sehr wenige Dateien lassen sich nicht löschen, da sie gerade genutzt werden).
    Es handelt sich um temporäre Dateien, welche von Programmen nur vorübergehend erstellt und genutzt werden.
    In diesem Verzeichnis werden Sie wahrscheinlich auch die Virusdatei finden:
    Meist hat sie einen Namen wie “gcs8h66.exe” o.ä. – solche Dateien nicht starten !!!
  5. Wenn Sie das Verzeichnis geleert haben, starten Sie Ihren Computer neu.
    Starten Sie wieder normal und nicht mehr im abgesicherten Modus
  6. Eventuell erhalten Sie nach der Anmeldung nun eine Hinweismeldung, dass die Datei “…” nicht gefunden werden konnte.

Hinweis:
Wir übernehmen keine Gewähr für Ihre Daten und Dateien. Sollte eine Software entgegen jeder üblichen Logik im o.a. Verzeichnis dauerhaft benötigte Dateien abgelegt haben, so können diese verloren gehen.

Wir raten Ihnen daher dringend zu einer regelmäßigen und vollständigen Sicherung (Backup) Ihrer Daten, Dateien und E-Mails. Solche Sicherungen können Sie vor Datenverlust durch Viren nicht schützen – Sie haben nach einer Entfernung oder Neuinstallation des Computers jedoch wieder Ihre Daten zur Verfügung.