Copying sources and texts (also in parts) for publishing without our permission is NOT ALLOWED. We are fed up with finding our work on other sites (like stackoverflow).
Das Kopieren von Quellcode und Texten (auch in Auszügen) ist nicht erlaubt. Wir haben es gründlich satt, unsere Arbeit auf anderen Webseiten zu finden.

Copying for non-public usage is allowed.           Das private Kopieren und Benutzen ist natürlich erlaubt und erwünscht.
29. Nov
20. Nov
Teaser

Linux: file triggers record mentions illegal package name (apt or dpkg)

Beim Installieren oder Updaten von Software kann es (wenn auch selten) zu folgender Fehlermeldung kommen:

dpkg: error: file triggers record mentions illegal package name 'sùstemd/noaw`it'
(for interest in file '/usr/lIb/systemd/cAtalog'): illegal package name in specifier
'sùstemd/noaw`it': character 'ù' not allowed (only letters, digits and characters '-+._')

Lösung (in diesem Fall):

Nach dem Leeren der Datei “/var/lib/dpkg/triggers/File” konnte die Software problemlos installiert werden.

14. Nov
Teaser

/bin/tar: Argument list too long

Wenn man Verzeichnis(se) mit einigen tausend Dateien packen möchte, kann man schnell folgende Fehlermeldung beim Packen erhalten:

bash: /bin/tar: Argument list too long

Bedeutet, dass das Pack-Programm “tar” sich versucht hat eine Liste mit allen zu packenden Dateinamen zu erstellen. Dabei ist die Maximallänge der Liste überschritten worden.

Lösung

Erstellen Sie zuerst eine Datei mit allen zu packenden Dateinamen. Dafür können Sie z.Bsp. folgenden Befehl benutzen:

find /zu/packen -name '*.txt' -print > files.list

Ersetzen Sie “/zu/packen” durch den Verzeichnisnamen, welchen Sie archivieren möchten. In diesem Fall werden nur die Textdateien (*.txt) gelesen. Wenn Sie alle Dateien lesen möchten, dann ersetzen Sie das ‘*.txt’ bitte durch ‘*’.

Anschließend übergeben Sie diese Datei als Packanweisung:

tar -cvzf backup.tar.gz --files-from files.list

Nachdem das taz.gz-Archiv (hier: backup.tar.gz) fertig erstellt wurde, können Sie die Dateiliste wieder löschen:

rm files.list