EN

Copying sources and texts (also in parts) for publishing without our permission is NOT ALLOWED. We are fed up with finding our work on other sites (like stackoverflow).

Copying for private and non-public usage is allowed.

DE

Das Kopieren von Quellcode und Texten (auch in Auszügen) ist nicht erlaubt. Wir haben es gründlich satt, unsere Arbeit auf anderen Webseiten zu finden.

Das private Kopieren und Benutzen ist natürlich erlaubt.

mySQL: 'user' entry 'test@localhost' has both a password and an authentication plugin specified

Wenn unter VirtualMin plötzlich sich Ihre mySQL Benutzer nicht mehr anmelden können (= viele Webseiten oder Funktionen liefern Fehler bzw. leere Seiten), dann kann es an einem Bug oder Scriptfehler liegen.

Wir hatten diesen Fehler auf Servern, auf denen z.Bsp. Installations-Skripte von VirtualMin ausgeführt wurden. Diese Skripte liefen zwar fehlerfrei durch, jedoch waren anschließend keine mySQL Anmeldungen mehr möglich:

tail -f /var/log/mysql/error.log
2019-11-29 20:30:39 00000 [Note] Server socket created on IP: '127.0.0.1'.
2019-11-29 20:30:39 00000 [Warning] 'user' entry 'test@localhost' has both a password and an authentication plugin specified. The password will be ignored.
2019-11-29 20:30:39 00000 [Note] /usr/sbin/mysqld: ready for connections.

Die schnelle lösung für das sofortige Wiederherstellen der Anmeldungen waren in unserem Fall folgende Schritte: (mehr …)

Linux: file triggers record mentions illegal package name (apt or dpkg)

Beim Installieren oder Updaten von Software kann es (wenn auch selten) zu folgender Fehlermeldung kommen:

dpkg: error: file triggers record mentions illegal package name 'sùstemd/noaw`it'
(for interest in file '/usr/lIb/systemd/cAtalog'): illegal package name in specifier
'sùstemd/noaw`it': character 'ù' not allowed (only letters, digits and characters '-+._')

Lösung (in diesem Fall): (mehr …)

/bin/tar: Argument list too long

Wenn man Verzeichnis(se) mit einigen tausend Dateien packen möchte, kann man schnell folgende Fehlermeldung beim Packen erhalten:

bash: /bin/tar: Argument list too long

Bedeutet, dass das Pack-Programm "tar" sich versucht hat eine Liste mit allen zu packenden Dateinamen zu erstellen. Dabei ist die Maximallänge der Liste überschritten worden.

Lösung

Erstellen Sie zuerst eine Datei mit allen zu packenden Dateinamen. Dafür können Sie z.Bsp. folgenden Befehl benutzen: (mehr …)