Linux: VirtualBox auf einem Debian Server (V6.0 Squeeze) über eine PHP Webseite steuern (“phpVirtualBox”) – Your Help Center
Copying sources and texts (also in parts) for publishing without our permission is NOT ALLOWED. We are fed up with finding our work on other sites (like stackoverflow).
Das Kopieren von Quellcode und Texten (auch in Auszügen) ist nicht erlaubt. Wir haben es gründlich satt, unsere Arbeit auf anderen Webseiten zu finden.

Copying for non-public usage is allowed.           Das private Kopieren und Benutzen ist natürlich erlaubt und erwünscht.
13. Sep 2012
Teaser

Linux: VirtualBox auf einem Debian Server (V6.0 Squeeze) über eine PHP Webseite steuern (“phpVirtualBox”)

Um eine VirtualBox Installation auf einem “headless” Server zu betreiben, brauchen Sie entweder viel Routine im Umgang mit Kommandzeilen, deren Parametern und einen sicheren SSH Zugang … oder Sie nutzen eine Online-Verwaltung Ihrer VirtualBox Installation: In diesem Artikel möchte ich Ihnen “phpVirtualBox” vorstellen

Vorbereitung

Download

Auf der Seite “http://code.google.com/p/phpvirtualbox/” können Sie das Programm (PHP, Open source) herunterladen.

Um die jeweils aktuelle Version auf Ihren Server herunterzuladen, können Sie folgenden Befehl nutzen:

wget `wget -q -O - http://phpvirtualbox.googlecode.com/files/LATEST.txt` -O phpvirtualbox-latest.zip

Vorbereitungen

Erstellen Sie (falls noch nicht bei der VirtualBox-Installation durchgeführt) den Benutzer “vbox” und weisen Sie ihn der Gruppe “vboxusers” zu.

groupadd vboxusers
useradd -m vbox -G vboxusers

Setzen Sie ein neues Passwort für den Benutzer “vbox”:

passwd vbox
Geben Sie ein neues UNIX-Passwort ein:
Geben Sie das neue UNIX-Passwort erneut ein:
passwd: Passwort erfolgreich geändert

Installation

Entpacken Sie das heruntergeladene ZIP-Archiv auf Ihrem Server:

unzip phpvirtualbox-latest.zip

Sollten Sie “unzip” nicht installiert haben, können Sie mit folgendem “apt-get” Befehl das Paket einfach nachinstallieren:

apt-get install unzip

Das ZIP-Archiv können Sie nach erfolgreichem Entpacken löschen (optional):

rm phpvirtualbox-latest.zip

Verschieben Sie das Verzeichnis auf Ihren WebServer. In diesem Beispiel habe ich den Standard-Pfad des Apache2-Servers unter Linux (“/var/www/”) gewählt:

mv phpvirtualbox-4.1-10 /var/www/
cd /var/www/phpvirtualbox-4.1-10

Kopieren Sie die Vorlage der Konfigurationsdatei:

cp config.php-example config.php

Legen Sie in der gerade erstellten Konfigurationsdatei “config.php” einen Benutzernamen und ein Zugangspasswort für “phpVirtualBox” fest. Ersetzen Sie dabei das “password” bitte durch Ihr o.a. Benutzerpasswort für “vbox”:

nano config.php
[...]
/* Username / Password for system user that runs VirtualBox */
var $username = 'vbox';
var $password = 'password';
[...]

Erstellen Sie die Datei “/etc/default/virtualbox” und fügen Sie die Zeile “VBOXWEB_USER=vbox” ein:

nano /etc/default/virtualbox

Speichern und schließen Sie die Datei.

Zuerst muss der WebService (WebDienst) von VirtualBox gestartet werden:

/etc/init.d/vboxwp-service start

Sollte der Dienst bereits laufen, starten Sie ihn mit folgendem Befehl neu:

/etc/init.d/vboxwp-service restart

Am einfachsten ist es, diesen Start automatisch bei Systemstart ausführen zu lassen.
Hier der entsprechende Befehl für einen Debian Server (V6; “squeeze”):

update-rc.d vboxwp-service defaults

Jetzt können Sie “phpVirtualBox” in Ihrem Browser öffnen:
http://127.0.0.1/phpvirtualbox-4.1-10/

Melden Sie sich mit dem Standardbenutzer und Standardpasswort an:
Benutzername = “admin”
Passwort = “admin”

Sollten Sie die derzeit aktuelle VirtualBox Version 4.2 nutzen, erhalten Sie einen Warnhinweis welchen Sie mit “OK” bestätigen können:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zehn − drei =