Copying sources and texts (also in parts) for publishing without our permission is NOT ALLOWED. We are fed up with finding our work on other sites (like stackoverflow).
Das Kopieren von Quellcode und Texten (auch in Auszügen) ist nicht erlaubt. Wir haben es gründlich satt, unsere Arbeit auf anderen Webseiten zu finden.

Copying for non-public usage is allowed.           Das private Kopieren und Benutzen ist natürlich erlaubt und erwünscht.
10. Mai 2010
Teaser

Linux: Automatisch über Speicherplatzauslastungen von Ordnern informiert werden (Cronjob)

Wenn Sie z.Bsp. auf Ihrem Server für diverse Benutzer Speicherplatz bereit stellen, dann ist es häufig sehr interessant, wieviel dieses Speichern von wem belegt ist.

Solange Sie dabei keine hohen Ansprüche an perfekte Diagramme und ausgefeilte Texte legen, sondern mit knappen und übersichtlichen Zahlen klar kommen hilft Ihnen folgender Trick:

Die Übersicht über die Speicherplatzbelegung diverser Unterordner erhalten Sie unter Linux mit:

du -h /home --max-depth=1

Ergebnis (Beispiel):

32M     /home/max
207M    /home/hans
261M    /home/gitte
192M    /home/lotte
8.0K    /home/bert
8.5G    /home/admin
83M     /home/web
9.2G    /home

Mit dem Parameter “–max-depth=1” legen Sie fest, dass nur die ersten Unterordner Ihres Verzeichnisses (= nur eine Ebene tief) angezeigt werden. Wenn Sie hier eine “2” eintragen, dann erhalten Sie ebenfalls die nächsten Unterordner unterhalb der jetzt angezeigten.

In der letzten Zeile erhalten Sie den “Gesamtverbrauch” aller angezeigten Ordner.
Um sich einen allgemeinen Überblick über den Speicherplatz zu verschaffen, nutzen Sie den “df” Befehl:

df -h

Der “-h” Parameter steht für “human readable” (für Menschen lesbar) und wandelt die Größenangaben in sinnvolle Einheiten um.

Um sich die o.a. Auflistung der Ordner nun automatisch per E-Mail zuschicken zu lassen, nutzen Sie einfach einen Cronjob:

crontab -e

Tragen Sie nun folgende Zeile (nur eine Zeile) in die Datei ein:

@daily du -h /home/ --max-depth=1 | mail -s "Betreff" info@xyz.com

Ab jetzt erhalten Sie (zumeist um Mitternacht) eine E-Mail an die o.a. Adresse (hier: “info@xyz.com”) mit der o.a. Übersicht. Natürlich können Sie auch andere Ordner wählen und sich so einfach und schnell einen aktuellen Überblick verschaffen.

Selbstverständlich gibt es viele weitere Lösungen. Diese reichen von einfachen Perl-Scripten bis zu komplexen Softwarelösungen. Manchmal reicht ja aber auch diese spartanische Version.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × zwei =