Linux: Eclipse mit SVN installieren – Your Help Center
Copying sources and texts (also in parts) for publishing without our permission is NOT ALLOWED. We are fed up with finding our work on other sites (like stackoverflow).
Das Kopieren von Quellcode und Texten (auch in Auszügen) ist nicht erlaubt. Wir haben es gründlich satt, unsere Arbeit auf anderen Webseiten zu finden.

Copying for non-public usage is allowed.           Das private Kopieren und Benutzen ist natürlich erlaubt und erwünscht.
29. Okt 2009
Teaser

Linux: Eclipse mit SVN installieren

1. Schritt

Laden Sie sich Eclipse herunter. Unter www.eclipse.org/downloads/packages/release/ganymede/sr2 finden Sie unterschiedliche Versionen.
Dieses Beispiel basiert auf Eclipse for PHP Devlopers (aktuell ca. 151 MB) für ein 32bit Linux: eclipse-SDK-3.4.2-linux-gtk.tar.gz

2. Schritt

Entpacken Sie das heruntergeladene Archiv auf Ihre Festplatte. Für Windows-Systeme empfehlen wir das ZIP Archiv-Format, da Windows heute bereits eingebaute Entpackfunktionen (Dekomprimierung) anbietet. Klicken Sie dafür mit der rechten Maustaste auf die heruntergeladene Datei und wählen Sie ???.
In unserem Beispiel (Linux/openSuse) entpackten wir das tar.gz Format:

tar xzf eclipse-SDK-3.4.2-linux-gtk.tar.gz

Die entpackten Dateien finden Sie im automatisch erstellen Verzeichnis “eclispe”. Damit auch ggf. andere Benutzer auf unserem System Eclipse nutzen können, sollten wir die Software in ein anderes Verzeichnis kopieren:

mv eclipse /usr/bin/

Bei Windows verschieben wir das erhaltene Eclipse-Verzeichnis in den Ordner “C:\Programme”.

3. Schritt

Starten Sie Eclipse. Unter Windows klicken Sie doppelt auf die “eclipse.exe” im Ordner “C:\Programme\eclipse\”. Unter Linux geben Sie folgenden Befehl ein:

/usr/bin/eclipse/eclipse &

4. Schritt

Legen Sie das Workspaceverzeichnis fest. Diese Angabe können Sie später ändern – jedoch ist das meist mit Aufwand und kleineren Problemen verbunden. In diesem Beispiel (unter Linux) habe ich “/home/benutzername/workspace” verwendet.

Der Willkommenbildschirm von Eclipse wird angezeigt. Dort den rechten Pfeil wählen “Workbench”.

5. Schritt

Eclipse selbst ist bereits einsetzbar. Es fehlt uns jetzt noch das SVN Plugin:

  • Window
  • Preferences
  • Install/Updates > Available Software Sites
  • In das obere Textfeld (Filter) “subversive” eingeben
  • Den angezeigten Eintrag anklicken und rechts auf “Enable” klicken
  • Auf “Add”klicken
  • Name = SVN Kit
    Location = http://www.polarion.org/projects/subversive/download/eclipse/2.0/update-site/
  • “OK” anklicken
  • Help > Install New Software
  • Aus der Liste “Work with” auswählen:
    http://download.eclipse.org/technology/subversive/0.7/update-site/
  • In der Fenstermitte wird eine Liste angezeigt. Dort folgenden Eintrag auswählen:
    Subversive SVN Team Provider Plugin (Incubation)
  • “Next” anklicken, danach nochmal “Next”
  • Vereinbarung akzeptieren und “Finish”
  • Eclipse Neustart zulassen
  • Help > Install New Software
  • Aus der Liste “Work with” auswählen:
    SVNKit – http://www.polarion.org/projects/subversive/download/eclipse/2.0/update-site/
  • In der Fenstermitte wird eine Liste angezeigt. Dort die folgenden Untereinträge auswählen:
    Subversive SVN Connectors
    SVNKit 1.3.0 Implementation (Optional)
  • “Next” anklicken, danach “Finish”
  • Ggf. Hinweismeldung bzgl. unzertifiziertem Content bestätigen
  • Eclipse Neustart zulassen
  • File > New > Other > Doppelklick auf “SVN” > Project from SVN
  • URL des SVN Repositories angeben:
    Beispiel:
    http://www.yourhelpcenter.de/svn/Projektname
  • Benutzername und Passwort (falls notwendig) eingeben
  • “OK”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 + sechs =